Sind Immobilien nach wie vor krisenfest?

Der Virus und sein Verhältnis zum Immobilienmarkt

Wir als Makler werden häufig gefragt, wie wir denn die Entwicklung des Immobilienmarkts – gerade in der jetzigen Coronazeit – einschätzen. Steigen oder sinken die Preise eventuell ? Wie entwickelt sich die Nachfrage? Diese Fragen lassen sich auch von uns als Immobilienspezialisten nicht abschließend beantworten. Wir können ausschließlich die aktuelle Lage im Tagesgeschäft bewerten und die lautet: Wir haben nicht den Eindruck, dass es zu großen Preisverschiebungen im Umfeld von München kommen wird. Wer gehofft hat, dass die Preise sinken oder zumindest auf Dauer stabil bleiben, der sollte bedenken, dass es gerade in unsicheren und schwierigen  Zeiten darum geht, zumindest im eigenen Umfeld für Stabilität zu sorgen. Für viele Deutsche ist ein Baustein dafür der Kauf  einer eigenen Wohnimmobilie. Unserer Beobachtung nach zeigen sich Auswirkungen lediglich in einer minimalen Verlängerung der Vermarktungszeit – aber hier sprechen wir von wenigen Wochen. Laut Bericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin zeigen sich die Immobilien- und Wohnungsmärkte in Deutschland weitgehend unbeeindruckt von der Coronakrise. Die Dynamik habe sich allerdings etwas verlangsamt.

Sehen Sie selbst welche Trends sich auf dem Immobilienmarkt zeigen: 900 Experten aus der Bau- und Immobilienbranche befragt:

Marktentwicklung Immobilien Windisch Immobilien